Rechtsanwalt und Strafverteidiger Nikolai Odebralski

News Archiv

Sexueller Missbrauch von Kindern: Verfahren eingestellt (Essen)

Mit der Einstellung schloss man sich dem Antrag der Verteidigung auf Einstellung des Verfahrens vollumfänglich an.

Hintergrund der Vorwürfe war der Umstand, dass der Beschuldigte im Internet Angaben zu vermeintlich durch ihn verübten sexuellen Missbrauchshandlungen zum Nachteil eines Kindes gemacht hatte. Detailliert hatte er hier in einem Forum geschrieben, welche sexuellen Praktiken vorgenommen worden waren.

Angesichts dessen wurden sodann Ermittlungen wegen des Verdachts seine Frau vor Kindern eingeleitet - eine Hausdurchsuchung folgte.

Wie sich sodann aber herausstellte, handelte es sich lediglich um Angaben, die der Fantasie des jungen Mannes entsprungen waren. Alleine die Kundgabe entsprechender Fantasien war in dem abgegrenzten Chat aus rechtlichen Gründen nicht strafbar; dieser Rechtsansicht schloss sich sodann auch die Staatsanwaltschaft an und stellte das Verfahren mangels Tatverdacht ein.

Zurück

Ihre Rechtsanwaltskanzlei für Strafrecht und Strafverteidigung