Rechtsanwalt und Strafverteidiger Nikolai Odebralski

Strafrecht und Strafverteidigung München

vorladung wegen sexuellem missbrauch münchen, anwalt sexualdelikte München

Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht: München

Sie haben eine Vorladung wegen sexuellen Missbrauch von Kindern oder Vergewaltigung von der Polizei München erhalten? Oder Sie hatten eine Hausdurchsuchung wegen Besitz von Kinderpornographie in München?

Dann befinden Sie sich in einer Situation, in der sich viele Beschuldigte aus München an uns wenden.

Als bundesweit renommierte Rechtsanwaltskanzlei für Sexualstrafrecht und Experten für Sexualdelikte freuen wir uns, Ihnen unsere Hilfe in einer äußerst sensiblen Situation anbieten zu können.

Dass Sie die Zeilen hier lesen bedeutet, Sie sind auf dem richtigen Weg. Sie stecken den Kopf nicht in den sprichwörtlichen Sand und hoffen, diese Angelegenheit wird sich einfach von alleine erledigen. Denn glauben Sie mir: das wird sie nicht.

Was nun wichtig ist, ist erst einmal einen Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht, der ihnen Möglichkeiten und Wege aufzeigt und Ihnen hilft, die Angelegenheit diskret und im Idealfall außergerichtlich aus der Welt zu schaffen. Wir verteidigen seit zehn Jahren bundesweit Beschuldigte in Sexualstrafverfahren. Und täglich wenden sich Beschuldigte an uns, die - häufig unbewusst und unverschuldet - von derartigen Vorwürfen betroffen sind.

Wir verstehen die Situation unserer Mandanten und ihrer Ängste und Nöte.

Insbesondere ist der Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von Kindern, der Vergewaltigung oder jeder anderen Sexualstraftat nicht nur geeignet, den Beschuldigten ihre Freiheit zu nehmen. Werden die Vorwürfe erst einmal öffentlich bekannt, kann allein dies das soziale aus der Beschuldigten bedeuten. Und dann ist es letztlich auch zweitrangig, ob das Verfahren eingestellt wird. Aus diesem Grunde ist es so wichtig, mit der Angelegenheit diskret umzugehen, bereits frühzeitig die sprichwörtlichen Weichen in die richtige Richtung zu stellen um das Verfahren Richtung Einstellung zu lenken.

Dieser Aufgabe haben wir uns verschrieben. Und nicht ohne Stolz lässt sich sagen, dass wir hierin auch erfolgreich sind. Und das ist wohl auch der Grund, warum sich täglich Mandanten aus ganz Deutschland an uns wenden und unsere Dienstleistung als Rechtsanwälte für Sexualstrafrecht in Anspruch nehmen. Nicht nur in München, sondern bundesweit. Aufgrund unseres verstärkten Engagements in München in den letzten Jahren konnten wir uns aber auch gegenüber der Staatsanwaltschaft - also der Sonderabteilung für Sexualdelikte bei der Staatsanwaltschaft München - einen guten Namen als erstklassige Rechtsanwälte und Strafverteidiger für Sexualstrafrecht erarbeiten.

Nachstehend haben wir nun einige erste wichtige Fragen zusammengestellt, die unsere Mandanten uns im ersten Gespräch regelmäßig stellen.

Bitte informieren Sie sich zu dem Delikt, wegen dem sie beschuldigt werden zunächst einmal unverbindlich. Berücksichtigen Sie aber bitte, dass jeder Fall höchst unterschiedlich ist und an einer engagierten Strafverteidigung lässt sich kein Weg vorbei: es handelt sich beim Vorwurf des sexuellen Missbrauchs oder auch der Vergewaltigung um äußerst komplexe und vielschichtige Tatvorwürfe, die sich weder durch eine eigene Aussage bei der Polizei München, noch durch eigenes Tätigwerden aus der Welt schaffen lassen. Schon so manch einer hat dies versucht - und fand dann einige Monate später die Anklageschrift vom Landgericht München wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern oder Vergewaltigung in seinem Briefkasten. Lassen Sie es nicht so weit kommen.

 

 

vorladung wegen sexuellem missbrauch münchen

Vorladung wegen sexuellem Missbrauch von Kindern

Die Vorladung als Beschuldigter wegen sexuellem Missbrauch von Kindern trifft Beschuldigte aus München häufig völlig unvermittelt und unerwartet.

Meistens liegen die angeblichen Taten viele Jahre oder Jahrzehnte zurück. Viele Beschuldigte wegen Kindesmissbrauch fühlen sich in einer solchen Situation so hilflos, da man häufig keinerlei Möglichkeiten sieht, sich angemessen gegen die Vorwürfe zu verteidigen. Wie soll man auch beweisen, dass man vor mehr als zehn Jahren keinen sexuellen Übergriff begangen hat? Viele Beschuldigte verzweifeln innerlich an dieser vermeintlich unlösbaren Aufgabe.

Wir führen täglich Gespräche mit Beschuldigten wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern, Vergewaltigung oder Besitz von Kinderpornographie - und Kennern die Ängste und Nöte unserer Mandanten. Lassen Sie uns auf der Grundlage unserer langjährigen Erfahrung helfen, auch die Sie betreffenden Vorwürfe aus der Welt zu schaffen.

 

Verfahrensablauf bei Vorladung wegen sexuellem Missbrauch

Beschuldigte aus München haben häufig folgende Frage: ist es ein Problem, dass sie ihren Kanzleisitz nicht in München haben?

Die Antwort hierauf ergibt sich aus dem Verfahrensablauf: so zeigen wir zunächst einmal die Vertretung gegenüber der Polizei in München an und sagen den Vernehmungstermin ab, dies erfolgt schriftlich bzw. digital. Anschließend beantragen wir die Akten. Sobald die Verfahrensakten hier vorliegen, erfassen wir diese digital und lassen den Beschuldigten eine Abschrift hiervon zu kommen, damit sich unsere Mandanten selbst ein Bild davon machen können, um welche Vorwürfe es überhaupt geht. Auch dies erfolgt selbst verständlich auf elektronischem Wege.

Anschließend geben mir meine Mandanten entweder telefonisch oder per E-Mail eine Rückmeldung dazu, wie sie zu der Tat verblüffend stehen. Wir bringen dann eine umfassende Verteidigererklärung zu Papier in der wir uns nicht nur mit sämtlichen Widersprüchen in den belastenden Aussagen auseinandersetzen. Ferner beantragen wir sodann auch die Verfahrenseinstellung, was dann aufgrund unserer Expertise und Erfahrung auch überdurchschnittlich häufig so erfolgt.

Wie Sie sehen, handelt es sich insofern um ein rein schriftliches Verfahren, bei welchem der Kanzleisitz des bearbeitenden Rechtsanwaltes zweitrangig ist. Eine Anreise zu unserem Kanzleistandort in der schönen Ruhrmetropole Essen ist in der Regel gar nicht erforderlich.

Und ohnehin ist der Kanzleistandort des bearbeitenden Rechtsanwaltes im Zeitalter digitaler Kommunikation zweitrangig geworden. Was zählt ist die Kompetenz und Erfahrung als Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht.

 

Welche Strafen drohen

Bestätigt sich der Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von Kindern, stehen hierauf Gefängnisstrafen. Hier unterscheidet der Gesetzgeber zwischen einem sogenannten schweren sexuellen Missbrauch von Kindern und einem einfachen sexuellen Missbrauch von Kindern.

Der Unterschied liegt - vereinfacht gesprochen - darin, ob es sich um einen Übergriff handelt, der mit einem sogenannten "Eindringen in den Körper verbunden ist". Handelt es sich um den Tatvorwurf des sogenannten schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, werden hierfür Freiheitsstrafen von nicht unter zwei Jahren verhängt. Der "einfache" sexuelle Missbrauch von Kindern wird mit mindestens sechs Monaten Freiheitsstrafe bestraft. Werden den Beschuldigten mehrere Übergriffe vorgeworfen, erfolgt die Festsetzung der Strafe zunächst pro einzelnem Fall. Anschließend wird dann aus dem Einzelstrafen eine Gesamtstrafe gebildet.

Zusammengefasst ist zu sagen, dass im Falle einer Verurteilung wegen Kindesmissbrauchs in der Regel vollstreckbare Freiheitsstrafen verhängt werden.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir hier davon abgesehen, die einzelnen Strafvorschriften wiederzugeben. Diese können aber problemlos hier eingesehen werden: sexueller Missbrauch von Kindern: § 176 StGB, bzw. schwerer sexueller Missbrauch von Kindern: § 176a StGB.

 

aussagepsychologisches Gutachten

Häufig haben Beschuldigte wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern sich schon im Internet über diesen Tatvorwurf informiert. Und häufig sind sie auf den Begriff des sog. aussagepsychologischen Sachverständigengutachtens gestoßen.

Doch was ist ein solches aussagepsychologisches Sachverständigengutachten überhaupt?

Oberste Gerichte haben entschieden, dass in bestimmten Fällen die Beurteilung, ob der Tatvorwurf des sexuellen Missbrauchs von Kindern zu Recht oder zu Unrecht erhoben wird, die Beurteilungskompetenz von Juristen übersteigt. Und in diesen Fällen ist ein geschulter psychologischer Sachverständiger hinzuzuziehen. Zu der Frage, wann die Voraussetzungen für die Einholung eines aussagepsychologischen Gutachtens vorliegen hat sich über die Jahre eine komplizierte und differenzierte Rechtsprechung entwickelt, welche hier nicht wiedergegeben werden kann. Dies ist auch stets Frage des Einzelfalles.

Liegen die entsprechenden Voraussetzungen vor, legen wir diese gegenüber der Staatsanwalt München da und beantragen in geeigneten Fällen die Einholung Aussage psychologischer Gutachten. Ein Hintergrundbericht über die Grenzen aussagepsychologischer Gutachten der bundesweit renommierten Sachverständigen Dr. Volbert ist - bei Interesse - ebenfalls sehr lesenswert.

 

Die Vorwürfe sind (teilweise) richtig

Der Tatvorwurf des sexuellen Missbrauchs von Kindern wird von den meisten Beschuldigten bestritten. Jedoch wird auch nicht jeder Vorwurf des Kindesmissbrauchs zu Unrecht erhoben. Teilweise wenden sich Beschuldigte aus München an mich mit der Maßgabe, dass die Vorwürfe richtig sind.

Auch in einer solchen Situation, stehen wir den Betroffenen natürlich engagiert zur Seite. Was sich in solchen Fällen anbietet ist eine Strafverteidigung mit dem Ziel, das Strafmaß möglichst zu reduzieren. In einer solchen Situation vermitteln wir unseren Mandanten nicht nur Therapiestellen um später bei Gericht einen guten Eindruck zu machen. Darüber hinaus besprechen wir auch immer die Möglichkeit eines sogenannten Täter Opfer Ausgleichs, mit dem Ziel, die Strafe zu reduzieren.

 

 

anwalt für sexualdelikte münchen, vorladung wegen vergewaltigung münchen

Vorladung wegen Vergewaltigung München

Die Vorladung wegen Vergewaltigung durch die Polizei München trifft die Beschuldigten in München häufig völlig unvermittelt (Vorladung wegen Vergewaltigung München). Da wir derartige Verfahren hier sehr häufig bearbeiten kennen wir natürlich die Ängste und Nöte unserer Mandanten. Häufig wird in diesem Verfahren vorgebracht, dass es einen sexuellen Kontakt gegeben habe, diese aber einvernehmlich erfolgt sei. In dieser Konstellation steht klassisch Aussage gegen Aussage.

Als Anwalt für Sexualstrafrecht mit langjähriger Erfahrung in diesem Bereich und Fachbuchautor zum Sexualstrafrecht stehe ich Ihnen in einer solch sensiblen Situation bei.

 

Aussage gegen Aussage

Werden Vergewaltigungsvorwürfe erhoben, entsteht in der Regel schnell eine Konstellation von Aussage gegen Aussage.

Dies ist nicht verwunderlich. Denn Grundlage der Vergewaltigung ist ein sexueller Kontakt zwischen zwei Menschen - und sexuelle Kontakte finden naturgemäß nicht in der Öffentlichkeit statt, sondern wenn zwei Menschen miteinander alleine sind. Insofern hat man hier nicht die klassischen "Zeugen die etwas gesehen haben" (wie etwa bei einer Schlägerei auf dem Oktoberfest), sondern es steht die Aussage des vermeintlich Geschädigten gegen die Aussage des Beschuldigten wegen Vergewaltigung.

Doch wer sagt die Wahrheit?

Im Rechtssystem geht es um diese Frage aber eben gerade nicht. Entscheidend ist hier alleine, ob eine überwiegende Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass die Aussage der vermeintlich geschädigten Person die tragfähige Grundlage einer Verurteilung wegen Vergewaltigung bilden kann.

Das genaue Vorgehen des Rechtsanwalts für Sexualdelikte ist dann immer eine Frage des Einzelfalles. In der Regel bietet es sich an, im Rahmen einer umfassenden Verteidigererklärung die Sicht der Dinge des Beschuldigten glaubhaft und detailliert darzulegen. In einem zweiten Schritt gilt es, sich mit den Angaben der vermeintlich geschädigten Person auseinanderzusetzen, Widersprüche und Ungereimtheiten aufzubereiten und der Staatsanwaltschaft insofern den Text für die Einstellung des Verfahrens bereits vorzuschreiben.

 

Vergewaltigung und Falschbeschuldigung

Das Leben als vermeintliches Vergewaltigungsopfer ist im Zeitalter von #meetoo und anderen feministischen Aktivitäten gesellschaftsfähig und schick geworden.

Nichts garantiert einem die öffentliche Aufmerksamkeit und das Mitgefühl des Freundeskreises mehr als die Behauptung, Opfer Sexualität Gewalt geworden zu sein. Und sofern sich die Vorwürfe am Ende nicht nachweisen lassen, bedeutet dies keinesfalls das gelogen wurde: denn im Freundeskreis macht sich auch bei einer Einstellung des Verfahrens schnell die Auffassung breit, dass das Verfahren sicherlich von einem gefühllosen Staatsanwalt und völlig zu Unrecht eingestellt worden ist. Opfer ist Opfer sofern es behauptet, ein solches zu sein. Zweifel sind nicht erwünscht oder werden mit fehlender Empathie gleichgesetzt.

Nach mehr als zehn Jahren Tätigkeit als Rechtsanwalt für Sexualdelikte kann ich wohl sagen, dass bei keiner Straftat die Quote der Falschbeschuldigungen höher ist als beim Tatvorwurf der Vergewaltigung.

Aus unterschiedlichen Motiven, wie beispielsweise Rache, verletzter Stolz oder auch einem sogenannten Rechtfertigungsnotstand wird der Tatvorwurf der Vergewaltigung gegen die Beschuldigten erhoben. Hierbei können diese falsch Beschuldigungen verheerende Folgen haben, wird ersteinmal im sozialen Umfeld bekannt das ein Bekannter oder Verwandter wegen Vergewaltigung beschuldigt wird, kann sich dies auf seine soziale Reputation schwer und nachhaltig auswirken.

In einer solchen Situation gilt es, die vermeintlich belastenden Aussagen genau zu analysieren und auf kleinste Details zu achten. Hier können schon Kleinigkeiten den Unterschied machen, sodass es immer ratsam ist, einen erfahrenen Rechtsanwalt für Sexualdelikte mit der Verteidigung zu beauftragen. Mit unserem geschulten Blick aus mehr als zehn Jahren Erfahrung in München helfen wir, die Vorwürfe aus der Welt zu schaffen.

Hintergrundwissen: Der Mythos der falschen Beschuldigung (Süddeutsche Zeitung, 12.10.2018),

 

 

anwalt für sexualdelikte münchen

Unser Ziel: Einstellung des Verfahrens

Sofern sie eine Vorladung wegen Vergewaltigung, sexueller Missbrauch von Kindern oder einer anderen Sexualstraftat erhalten haben, gilt es darauf hinzuwirken, dass das Verfahren vorzeitig eingestellt wird und es insofern nicht erst zu einer öffentlichen Haupthandlung kommt.

Natürlich wird auch vor Gericht bei Sexualstraftaten überdurchschnittlich häufig freigesprochen. Auf der anderen Seite bedeutet ein Gerichtsverfahren wegen Vergewaltigung vor dem Landgericht München immer eine erhebliche emotionale und finanzielle Belastung für die Beschuldigten. Insofern gilt es schon frühzeitig, der Eröffnung eines Hauptverfahrens entgegenzuwirken und entlastende Umstände gegenüber der Staatsanwaltschaft München aufzubereiten.

Erfolgsrezept unserer langjährigen Arbeit ist die Erarbeitung einer umfassenden Erklärung für unsere Mandanten. Hierin verarbeiten wir nicht nur aktuelle Erkenntnisse aus der Aussagepsychologie und verwerten selbstverständlich aktuellste Rechtsprechung zum Tatvorwurf der Vergewaltigung. Als Rechtsanwälte für Sexualdelikte bereiten wir gegenüber der Staatsanwaltschaft München den gesamten Tatvorwurf in tatsächlicher und rechtlicher Hinsich auf. Hierdurch bringen wir die von uns bearbeiteten Strafverfahren in der Regel bereits frühzeitig zur Einstellung, also ohne dass es zu einer Hauptverhandlung wegen Vergewaltigung vor dem Landgericht München kommt.

 

 

anwalt für sexualdelikte münchen, vorladung wegen sexuellem missbrauch münchen

Anwalt für Sexualdelikte: bundesweite Strafverteidigung

Im Falle einer Vorladung wegen sexueller Missbrauch, Vergewaltigung oder einer Hausdurchsuchung in München stellen sich viele Beschuldigte die berechtigte Frage: Soll ich einen regionalen Anwalt mit meiner Verteidigung beauftragen. Oder lieber einen auswärtigen und hochspezialisierten Strafverteidiger für Sexualdelikte, der unabhängig von der lokalen Justiz und irgendwelchen Verflechtungen mit dem Gerichtssystem meine Interessen verteidigt?

 

Loyal und unabhängig von der lokalen Justiz.

Man kann es nicht häufig genug sagen: "den richtigen" oder "den falschen Anwalt" gibt es nicht pauschal.

Es gibt immer einen Anwalt der zu einem bestimmten Verfahren oder einer bestimmten Verfahrenskonstellation passt. Genau derselbe Anwalt könnte in einer anderen Konstellation die falsche Wahl sein, insofern lohnt es sich, genau hinzusehen. Im Falle eines streitigen Sexualstrafverfahrens ist es häufig so, dass die Stimmung zwischen Verfahrensbeteiligten zu irgendeinem Zeitpunkt des Verfahrens abfällt. So ist das Gericht bzw. die Staatsanwaltschaft oft nicht einverstanden mit der vermeintlich zu harten Befragung durch die Verteidigung. Der Verteidiger hingegen hält die Befragung für notwendig um vermeintliche Widersprüche herauszuarbeiten - aus einem vermeintlich netten Miteinander wird schnell eine Konfrontation.

In einem solchen Fall lohnt es sich meiner Erfahrung nach aus unterschiedlichen Gründen, sich von einem nicht ortsansässigen Rechtsanwalt verteidigen zu lassen - bzw. diesen jedenfalls zur Unterstützung des Verteidigungsteams hinzuzuziehen.

 

Sonderqualifikation: Aussagepsychologie

Ein Strafverteidiger für Sexualdelikte, der gegenüber der Staatsanwaltschaft München bzw. vor dem Landgericht München ihre Interessen engagiert verteidigt, muss sich natürlich im Bereich Aussagepsychologie auskennen um vermeintlich kleine Widersprüche in Aussagen herauszuarbeiten und so die Grundlage für die Verfahrenseinstellung bzw. das freisprechende Urteil zu legen. Wir beschäftigen uns hier seit vielen Jahren mit Fragen der Aussagepsychologie, besuchen regelmäßig Lehrgänge und Fortbildungen zu diesem Themenbereich und beherrschen unser Handwerkszeug - durch eine Kombination aus regelmäßiger theoretischer Fortbildung und praktischer Arbeit vor Gericht.

 

Erfolgsfaktor: Spazialisierung

Herr Rechtsanwalt Odebralski hat sich vor mehr als zehn Jahren auf die Bearbeitung von Sexualdelikten spezialisiert und ist in diesem Bereich bundesweit zu einer festen Größe gewachsen. So respektieren Staatsanwaltschaften bundesweit seine Kompetenz, von Hamburg bis München und von Duisburg bis Dresden.

Das Erscheinen seines Fachbuches im Jahre 2020 hat ihn letztlich zum unbestrittenen Experten für Sexualstrafrecht bundesweit gemacht. Das Fachbuch mit dem Titel "Strafverteidigung in Sexualstrafverfahren - ein Praxishandbuch" ist im renommierten Wissenschaftsverlag Springer Verlag erschienen und gilt bereits jetzt als Grundlagenwerk zum Sexualstrafrecht.

 

 

Rechtsanwalt für Sexualdelikte München

Vorladung wegen Kindesmissbrauch München

Anklage wegen sexuellem Missbrauch München

Vorladung wegen sexuellem Missbrauch München