Rechtsanwalt und Strafverteidiger Nikolai Odebralski

Mitteilungen und Verfahren

Aktuelle Mitteilungen und Verfahren

Untenstehend finden Sie diverse aktuelle Mitteilungen und Verfahren aus dem Bereich Strafrecht an denen unsere Kanzlei beteildigt war. Ein Großteil der Verfahren wurde eingestellt oder ein Freispruch erzielt. Viele Verfahren sind aber auch erfolgreich, wenn eine Bewährungsstrafe oder eine deutlich mildere Strafe erzielt wird, als die Staatsanwaltschaft gefordert hat.

Ich freue mich, Ihnen eine große Anzahl der aktuellen Fälle präsentieren zu können. Sollten auch Sie einen Rechtsanwalt, spezialisiert auf Strafrecht, benötigen, können Sie mich gerne mittels des Kontaktformulars kontaktieren.

2017

sexueller Missbrauch: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein (Essen)

Die belastenden Aussagen sind lebensfremd, für sich genommen sowie in der Gesamtschau abwegig und insgesamt wenig überzeugend....

Vergewaltigung: Aussage unglaubwürdig - Verfahren eingestellt (Meiningen)

"kein hinrichender Tatverdacht". So das Fazit der Staatsanwaltschaft Meiningen zum Abschluss der Ermittlungen wegen des Vorwurfes der Vergewaltigung

Diebstahl: Amtsgericht spricht Angeklagten frei (Augsburg)

Voller Einsatz für meine Mandanten - in kleinen wie in großen Verfahren.

sexueller Missbrauch: Verfahren gegen Auflagen eingestellt (LG Stuttgart)

Keinen Eintragung in ein polizeiliches Führungszeugnis. Das befreiende Ergebnis nach langen Verhandlungen eines Verfahrens wegen sexuellen Missbrauch von Kindern vor dem LG Stuttgart

Vergewaltigung: Angaben der Ex-Freundin nicht glaubwürdig, Verfahren eingestellt (Essen)

Die Staatsanwaltschaft Essen hat ein Verfahren gegen einen Mann mangels Tatverdachts eingestellt. Die Aussagen seiner Exfreundin einer angeblichen Vergewaltigung zeigte sich als völlig unglaubwürdig

Mammutprozess: Verfahren um versuchten Mord am Landgericht Essen hat begonnen

18 Angeklagte, 39 Anwälte und erst einmal 56 angesetzte Verhandlungstage. Einer der größten Prozesse der Nachkriegsgeschichte hat am 07.07.2017 in Essen begonnen

Anstiftung zum Mord: Angeklagte wird von Landgericht freigesprochen (Paderborn)

Nach einer erfolgreichen Revision gegen die erste Verurteilung durch das Landgericht Paderborn zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren, ist die Beschuldigte nun...

Körperverletzung: Angeklagter von Landgericht freigesprochen (Essen)

Nachdem das Amtsgericht Essen den Angeklagten zu einer Bewährungsstrafe verurteilt hatte, sah man die Sache in der Berufungsinstanz am Landgericht Essen anders...

sexueller Missbrauch: Gericht lehnt Verfahrenseröffnung ab (Ibbenbüren)

"kein hinreichender Tatverdacht" So die Meinung des Amtsgerichts Ibbenbüren zu der von der Staatsanwaltschaft Münster beantragten Anklage gegen einen jungen Mann.

Kindesmissbrauch: Flüchtling von Amtsgericht freigesprochen (Essen)

Das Amtsgericht Essen hat auf den Antrag der Verteidigung hin einen Flüchtling vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs eines Kindes freigesprochen

Vergewaltigung: Aussagen unglaubwürdig, Verfahren eingestellt (Essen)

Die Staatsanwaltschaft Essen hat auf Antrag der Verteidigung hin das gegen einen 41-jährigen Essener wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung geführte Strafverfahren eingestellt

Wiederaufnahme erfolgreich: neue Chance für verurteilten Arzt (Konstanz)

Ein rechtskräftig verurteilter Mediziner bekommt die Chance, im Rahmen eines neuen Verfahrens seine Unschuld zu beweisen und seine Approbation zurück zu erlangen

Kindesmissbrauch: Verfahren gegen junge Mutter eingestellt (Münster)

Die Staatsanwaltschaft Münster hat ein Strafverfahren wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern gegen eine Mutter mangels Tatverdachts eingestellt

Missbrauch: Gutachten entlastet Beschuldigten (Bad Kreuznach)

Ein aussagepsychologisches Gutachten hat einen des schweren sexuellen Missbrauches von Kindern beschuldigten Mann entlastet

Bestellung von Drogen im Internet: kein Tatnachweis (AG Köln)

Das Amtsgericht Köln hat die Eröffnung eines Verfahrens abgelehnt, in welchem ein junger Mann Drogen über das Internet bestellt haben sollte.

Ihre Rechtsanwaltskanzlei für Strafrecht und Strafverteidigung